Gemeinde Rechberghausen

Seitenbereiche

I Schriftgröße: SchriftgrŲŖe šndern

Gemeinde

Aus dem Gemeinderat

Bericht aus der Sitzung am 09.03.2017


TOP 1: Bekanntgaben
Aus der Sitzung am 09. Februar 2017 sind keine nichtöffentlichen Beschlüsse bekanntzugeben.


TOP 2: Bürgerfragen
Es wurden keine Fragen gestellt.

TOP 3: Haug-Erkinger-Festsaal und Schlosskeller
Neukalkulation der Benutzungsentgelte
Nachdem letztmals zum 01.01.2015 die Benutzungsentgeltordnungen für den Schlosskeller und den Haug-Erkinger-Festsaal angepasst worden sind, beschloss das Gremium nun eine Erhöhung der Entgelte. Diese ist notwendig geworden, da sowohl die Personal- als auch die Energiekosten in den letzten beiden Jahre gestiegen sind. Des Weiteren wurde die neue Entgeltordnung deutlich flexibler gestaltet, was die Zubuchung einzelner Bausteine anbelangt.
Die neue Entgeltordnung wird in der kommenden Ausgabe des Schurwaldboten abgedruckt.
 
TOP 4: Kommunales Notfallmanagement bei längerfristigen Stromausfällen

Der Gemeinderat beschloss, die RBS Wave, eine Tochtergesellschaft der EnBW, mit der Erstellung eines Notfallmanagement-Konzepts bei längerfristigen Stromausfällen zu beauftragen. Dieses dient dazu, den Blick für potentiell auftretende Probleme im Krisenfall zu schärfen. So muss unter anderem darauf geachtet werden, dass wichtige Kommunikationsverbindungen auch im Falle eines Blackouts funktionieren. Ebenso bedarf es einer Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit unserer Feuerwehr.
Mit Hilfe des Konzepts soll die Verwaltung tiefergehende Informationen erlangen, um zukünftig zum Beispiel bei Anschaffungen von Heizanlagen ein spezielles Augenmerk auf deren Ausfallsicherheit legen zu können.
 
TOP 5: Freizeitwegekonzeption des Landkreises Göppingen

Die Verwaltung informierte das Gremium, dass das Landratsamt Göppingen in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro VIA eine kreisweite Freizeitwegekonzeption erarbeitet hat. Vier Rundwanderwege werden zukünftig über die Rechberghäuser Gemarkung führen. Hervorzuheben ist die engagierte Mitwirkung des Albvereins - Ortsgruppe Rechberghausen. Dieser wird zusätzlich zum bisherigen Engagement die regelmäßige Kontrollbegehung der neuen Wege übernehmen.
 
TOP 6: Grüngutplatz des Abfallwirtschaftsbetriebs

Überarbeitete Planung

Herr Hausmann, Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebs Göppingen, stellte in der Sitzung die überarbeitete Planung für den neuen Grüngutplatz vor.
Da sich der Platz in einem Hochwassergebiet befindet, müssen die ursprünglich geplanten Höhen beigehalten werden. Allerdings sind in der überarbeiteten Planung seitens der Landschaftsarchitektin Maßnahmen ergriffen worden, die dafür sorgen, dass sich der Platz besser in die Umgebung einfügt. So wird durch zusätzliche Hecken ein Sichtschutz entstehen. Außerdem sollen die Bäume an der Ausfahrt mit Hilfe spezieller Maßnahmen erhalten bleiben.
Die Zufahrt zum Platz erfolgt über den bestehenden Fuß- und Radweg parallel zur Bundesstraße. Sie wurde weiter nach Süden verschoben, so dass nun auf einer Aufstellfläche von 50 Metern zehn Fahrzeuge abseits der Straße auf die Öffnung des Platzes warten können, ohne den Verkehr auf der Landesstraße zu beeinträchtigen. 
Der Gemeinderat stimmte der vorgestellten Planung zu.
 
TOP 7: Eigenbetrieb Wasserversorgung

Sanierung der Wasserleitung 2017

Das Gremium beschloss, in der Lenaustraße zwischen den Gebäuden 1 bis 28 die Wasserleitung, zwischen den Gebäuden 6 bis 25 den Kanal und zwischen den Gebäuden 16 bis 25 die Straße zu erneuern. Da sich in dieser Straße Wasserleitung und Abwasserkanal oftmals sehr dicht aneinander befinden, empfiehlt es sich, an jenen Stellen gleichzeitig beide Maßnahmen durchzuführen.
Über den weiteren Ablauf der Bauarbeiten werden die Anwohner zeitnah informiert.
 
TOP 8: Straßenunterhaltung

Rammkernsondierung "Am Desenbach"

Die Straße "Am Desenbach" zeigt zwischen den Gebäuden Nr. 9 und 14 deutliche Verdrückungen und Risse. Herr Straub vom Ingenieurbüro VTG Straub aus Donzdorf erläuterte dem Gemeinderat den Sachverhalt und die Ergebnisse der Rammkernsondierungen. Nach Beratung beschloss das Gremium, vorerst keine Maßnahmen durchzuführen, da die Straße zum einen noch verkehrssicher ist und zum anderen nicht mit wirtschaftlich sinnvollem Aufwand erneuert werden kann. Die Verwaltung wird die Setzungen weiterhin beobachten und bei einer nennenswerten Verschlechterung erneut über mögliche Maßnahmen beraten.
 
TOP 9: Katholischer Kindergarten
Umbau Wickelbereich und Personal-WC im Ü3-Bereich


Der Wickelbereich im Ü3-Bereich des Kath. Kindergartens entspricht nicht den Anforderungen der Unfallkasse sowie des Arbeitsschutzes. Das Gremium hat über den von der Kath. Kirche eingereichten Entwurf beraten. Es herrschte Einigkeit darüber, dass die Maßnahme notwendig ist und durchgeführt werden muss.
Allerdings beauftragte der Gemeinderat die Verwaltung, mit der Kath. Kirche nochmals Gespräche bezüglich der Kosten zu führen, da diese mit 54.500 Euro sehr hoch sind.
 
TOP 10: Spendenbericht 2016

Der Gemeinderat stimmte der Annahme von Spenden in Höhe von 10.033,00 Euro und Sponsoring-Beträgen in Höhe von 21.160,00 Euro für das Jahr 2016 zu.
 
TOP 11: Neubau Kindergarten "Töbele"

Beauftragung Fachplaner

Das Gremium beschloss, folgende Fachplaner für den Neubau Kindergarten "Töbele" zu beauftragen, so dass die Planung des Baus in die nächste Runde gehen kann.
Der Auftrag für die Elektroplanung wurde an die Fa. elektroplan aus Göppingen  zum Preis von 30.076,50 € (brutto) vergeben. Mit der Heizungs- und Lüftungsplanung wurde die Planungsgruppe U. Schmid  aus Göppingen  (Vergabesumme 58.963,75 € brutto) beauftragt. Als Tragwerksplaner wurden die Firma c. hagedorn Ingenieure aus Göppingen  (Vergabesumme 36.254,72 € brutto) und als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator Dipl.-Ing. Gerrit Klaus aus Donzdorf (Vergabesumme 3.235,85 € brutto) ausgewählt.
Das Brandschutzkonzept wird von der planungsgruppe kuhn aus Sindelfingen (Vergabesumme 5.355,00 € brutto) erstellt. Und bei Fragen zur Bauphysik wird die Gemeinde vom Ingenieurbüro Jürgen Paech aus Göppingen zum Preis von  7.378,00 € (brutto) beraten.

Info

Icon ÷ffnungszeiten Icon Kontakt Icon Notruf
Wappen der Gemeinde Rechberghausen
Logo Hirsch