Gemeinde Rechberghausen

Seitenbereiche

I Schriftgröße: SchriftgrŲŖe šndern

Gemeinde

Räum- und Streupflicht

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Räum- und Streuplans soll an dieser Stelle an die allgemeine Räum- und Streupflicht für alle Straßenanlieger in Rechberghausen erinnert werden.
So obliegt es den Straßenanliegern, die Gehwege von Schneeanhäufungen zu räumen und bei Schnee und Eisglätte zu bestreuen.

Bei Straßen bzw. Straßenabschnitten, an denen auf beiden Seiten kein Gehweg vorhanden ist, muss am Rand der Fahrbahn ein 1 Meter breiter Streifen von den Straßenanliegern geräumt und bestreut werden.
Auch in verkehrsberuhigten Bereichen ist deren Rand in einer Breite von 1 Meter zu räumen und zu streuen.

Die Gehwege bzw. die soeben bezeichneten Randflächen müssen werktags bis 7.00 Uhr, sonn? und feiertags bis 8.00 Uhr geräumt und gestreut sein. Wenn nach dieser Zeit Schnee fällt oder Schnee? bzw. Eisglätte auftritt, ist unverzüglich, bei Bedarf auch wiederholt, zu räumen und zu streuen. Diese Pflicht endet um 21.00 Uhr.

Durch die gewissenhafte Wahrnehmung der Räum- und Streupflicht können Unfallgefahren für Fußgänger im Winter drastisch reduziert werden. Bei diesem wichtigen Dienst bietet sich auch nachbarschaftliche Hilfe an, insbesondere im Fall von älteren Menschen. Ein Ignorieren der Räum- und Streupflicht kann mit einem Ordnungsgeld geahndet werden.  

Info

Icon ÷ffnungszeiten Icon Kontakt Icon Notruf
Wappen der Gemeinde Rechberghausen
Logo Hirsch